Über mich

Lernen Sie mich kennen



Ich bin ...

... Annika Gsell, geb. 1978, und wohne mit meiner Familie in Pforzheim.

 

Ich habe drei Kinder, das jüngste im Grundschulalter, die beiden älteren sind schon erwachsen und gehen ihren eigenen Wegen nach. Mein Studium bewältigte ich als alleinerziehende Mutter von zwei Kindern und kenne die besonderen Herausforderungen und Themen als Alleinerziehende aus eigenem Erleben.

 

In verschiedenen Bundesländern habe ich in unterschiedlichen Schulsystemen gearbeitet und kenne sie gleichzeitig aus Elternperspektive. Eine wichtige Erfahrung war für mich u.a. die Arbeit an einer sogenannten "Brennpunktschule".

 

Aktuell arbeite ich als Lehrerin an einer Realschule.



Meine berufliche Laufbahn

• Systemische Beraterin, Systemaufstellerin und Coach

• Lerncoach/ Schülercoach

• Entspannungspädagogin für Autogenes Training (Kursleiterin)

• Lehrerin an verschiedenen staatlichen Schulen und einer Privatschule in unterschiedlichen Bundesländern

• Klassenlehrerin seit 2008

• Pädagogin und Lehrerin für Sekundarstufe 1 (Klasse 5-10)

• Deutsch- und Französischlehrerin, Kunstpädagogin

• Studium an der Pädagogischen Hochschule Heidelberg (1.+ 2. Staatsexamen für Realschullehramt)



Weiterbildungen

• Weiterbildung zur Systemaufstellerin nach dem

Ausbildungsstandard ConSystA® (2019-2022)

• Ausbildung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie (seit 01/2021)

• Weiterbildung "Hypnosystemische Konzepte" bei Gunther Schmidt (08/2021)

• Fortbildung Professionelle Gesprächsführung mit Eltern

nach dem Gmünder Modell (10/2021)

• Ausbildung zur Kursleiterin für Autogenes Training nach Dr. Johann Schultz (11/2021)

 



Inhalte (Auszüge) aus meinem Studium

• Einführung in die Entwicklungspsychologie (2000/2001)

• Psychologische Aspekte des Stresserlebens bei Lehrenden und Lernenden (2001/2002)

• Psychologie und Morphologie der Kinderzeichnung (2002/2003)

• Didaktik der Rechtschreibung (2004/2005)

• Zweitalphabetisierung (2006)

 


Inhalte (Auszüge) aus meinem Referendariat (2007/2008)

• Lern- und Arbeitstechniken

• Lernstrategien (individualisiert für verschiedene Lerntypen, Mnemotechniken)

• Konzentrations- und Entspannungstechniken

• Umgang mit Lernblockaden

• Motivationsstrategien

• Aufbau eines "mentalen Lexikons" bei Lernenden

• Fachbezogene Lern- und Arbeitstechniken (Deutsch und Französisch)

• Lese- und Rechtschreibförderung

• Erkenntnisse aus der Gehirnforschung

• Die Rolle des Gedächtnisses beim Sprachenlernen und Rechtschreiblernen

• Psycholinguistische Prozesse bei Lernenden

• Prinzipien des Fremdsprachenlernens und -lehrens

• Lerntheoretische Positionen